Ich begann, an der Futterstelle Streunerkatzen zu füttern

Es war relativ gleich am Anfang nach unserer Auswanderung, also im Sommer 2013, als ich begann, Streunerkatzen zu füttern.

 

Auf dem Weg zu unserer Finca, kurz vor unserer Straße, stehen seit je her mehrere Mülltonnen für die Mülltrennung hier. Von Anfang an sah ich dort immer wieder die eine oder andere Katze, die sich am Müll bediente.

katze mülltonne
ein alltägliches Bild: eine Katze sucht im Müll nach Futter

Es waren nie Massen an Katzen, immer nur die eine oder andere, auch einmal zwei. Doch wann immer wir dort vorbeifuhren, ich sah die Katzen am Müll.

 

Eines Tages sah ich dort auch zwei Katzenbabys, ein kleines schwarzes und ein Tigerchen.

Ich wußte natürlich schon, daß es hier auch Streunerkatzen geben wird. Die Katzen dort aber schienen mir einigermaßen zurecht zu kommen.

 

Doch dann, eines Tages, lag eine tote Siamkatze im Müll. Es war furchtbar. Hier werden die Katzen einfach in den Müll geworfen!

 

An diesem Tag beschloß ich, mich um diese Katzen zu kümmern und ihnen täglich Futter zu geben.

Katzenfütterung Streunerkatzen
Ich füttere an der Futterstelle bedürftige Streunerkatzen.

Noch ein paar Tage später sah ich am Müll eine getigerte Katze, kein Katzenkind mehr, aber auch noch nicht ganz ausgewachsen. Ich sah sie, und meine ersten Worte waren: "Du siehst aber wirklich bedürftig aus". Sie war mager, so dünne Beinchen, das Fell unschön, wirklich einfach bedürftig. Ich nannte sie Jeanny, und sie kam täglich und holte sich ihr Futter ab.

Streunerkatze Futterstelle
Jeanny, dankbar für Hilfe und Futter

Nach und nach bekamen dies natürlich auch die anderen Streunerkatzen "vom Müll" mit, und sie kamen auch zu den Futterzeiten, morgens und abends.

 

Das kleine schwarze Katzenbaby lag mir von allen Katzen, und natürlich auch Jeanny, am meisten am Herzen. Denn diese beiden Katzen waren am bedürftigsten, am schutzbedürftigsten. Ich war nur froh, daß das kleine Schwarze bei so vielen älteren Katzen war, denn ich wußte, sie alle kümmerten sich um sie.

Das kleine Tigerbaby habe ich leider nie wieder gesehen. Und die Katzenmutter der beiden, sie war nie dabei. Die zwei Kleinen bzw. die kleine Schwarze, sie wuchsen ohne Mama auf.

Katzen fressen
vorne das kleine schwarze Katzenbaby, dahinter Jeanny

Meine weiteren Internetseiten:

www.Katzensprechstunde.de - www.Katzenportal.net - www.KirstenSchulitz.de

 

Meine Katzenratgeber: